Pinocchio

the bath
Pinocchio Skizze: “Das Bad”

Pinocchio ist ein Klassiker der internationalen Kinder- und Jugendbuchliteratur. Es gibt zahlreiche Adaptionen der Geschichte. Eine der bekanntesten ist möglicherweise Disneys Zeichentrickfilm, der unsere Vorstellung von Pinocchio in der für Disney typischen Art prägte. Dabei wissen viele nicht, dass es sich bei dem Original von Carlo Collodi um ein hintergründiges Abenteuer handelt, dessen Inhalt weit über die hölzerne Nase eines Lausebengels hinausgeht.

Da ich nichts mehr liebe, als die vordergründige Fassade einer Geschichte zu verlassen und die dahinter liegenden Ebenen sichtbar zu machen, entschloss ich mich in einer Serie von bisweilen 9 Bildtafeln ein ganz neues Licht auf den hölzernen Knaben zu werfen. Die Bildtafeln werden von Reimen begleitet, die ich selbst verfasst habe, und die als humoristisches Beiwerk zu der nicht gerade leichten Bilder-Kost zu verstehen sind.

Eine der Grundlagen meiner Interpretation ist das Motiv der Heldenreise nach Joseph Campbell. Der Held ist in diesem Fall eine Marionette, die sich auf den Weg der Selbsterkenntnis begibt. Sie begegnet eigenen Schattenseiten in Form von zwielichtigen Charakteren. Hierdurch erfährt sie einen Entwicklungsprozess, der sie von einer fremdgesteuerten Puppe zu einem selbstbestimmten Menschen werden lässt.

Ich verstehe meine Arbeit als Hommage an Collodi und seinen Pinocchio.

 Pinocchio is a classic of international children’s book literature. There are many adaptations of the story. One of the most well-known is probably Walt Disney's cartoon, which has shaped our idea of Pinocchio in the typical Disney style. However, many do not know that the original novel by Carlo Collodi is an enigmatic adventure, whose depth reaches far beyond the wooden nose of a naughty boy.

There is nothing I love more than going beyond the surface of a story and making the underlying planes visible. This is why I decided to create a series of 9 tableaus which shed a new light on the story of the wooden boy. The tableaus are accompanied by rhymes, which I wrote myself. They have to be understood as a humorous accessory to the not exactly easy-to-digest pictures.

One of the foundations of my Pinocchio interpretation is the hero’s journey motif by Josef Campbell. In this case, the hero is a marionette that embarks on a journey to self- awareness. There it has to face its shadows, which appear in the guise of dodgy, shady characters. Through that, it experiences a development process that transforms it from an externally controlled puppet into a self- determined human being.

I understand my work as a homage to Collodi and his Pinocchio.

Pinocchio cover
Pinocchio: Das Labyrinth 
Buchcover U4 + U1,  Mischtechnik ≈ 30 x 42 cm
=Entzweiung
Pinocchio Tafel 1: “Entzweiung”
Mischtechnik ≈ 29,5x42,5 cm
=Verblendung
Pinocchio Tafel 2: “Ende der Tugend”
Mischtechnik ≈ 29,5x42,5 cm
Spielzeugland
Pinocchio Tafel 5: “Spielzeugland”
Mischtechnik ≈ 29,5x42,5 cm
bauch%20des%20ungetüms
Pinocchio Tafel 7: “Bauch des Ungetüms”
Mischtechnik ≈ 29,5x42,5 cm
pinocchio animantion